Der Einsatz in Intensivbereichen in den Krankenhäusern bedeutet erhöhten Aufwand an medizinischen Geräten. Alle Komponenten müssen einfach und bediengerecht angeordnet sein. Die medizinischen Versorgungseinheiten sind wahlweise mit oder ohne Geräteschienen ausgestattet. Das modular aufgebaute System ermöglicht eine I-Form, L-Form, U-Form oder eine O-Form.

Kurzbeschreibung:
Deckenorientierte medizinische Versorgungseinheit mit elektrischer Energieversorgung, Indirekter Raumbeleuchtung, Leselicht, Beruhigungslicht und/oder medizinischer Gasversorgung nach DIN EN ISO 11197. Das Produkt besteht aus stranggepressten Aluminium - Profilen (mit / ohne Gerätetragschienen). Die Produkte können bis zu 4,0 m Länge geliefert werden. Darüberhinaus werden gekoppelte Varianten angeboten.

Gehäusetechnik
Die Profile werden aus stranggepresstem Aluminium hergestellt. Die Profile sind bis zu einer Länge von 6,5 m und in allen RAL-Farben beschichtet lieferbar. Ein spezielles Wandprofil ermöglicht die rasche und einfache Montage der Einheit. Die Gehäuse sind mit getrennten, gegeneinander abgeschotteten Medien-Kanälen. Einspeisung für Licht, Strom, Kommunikation und Gas an zentralem Einspeisepunkt. Einspeisung je nach Kundenvorgabe an der Rückseite, rechts oder links, bzw. über Stirnseite realisierbar.

Medizinische Versorgungseinheiten ohne Gasentnahmestellen gelten als Medizinprodukt der Klasse I, Medizinische  Versorgungseinheiten mit Gasentnahmestellen gelten als Medizinprodukt der Klasse IIb entsprechend EU-Richtlinie 93/42 EWG.

HOMEPAGE IN ARBEIT

QUICK-LINKS

Service / Störungen
Gasentnahmestellen
Bettensets
Deckenstative
Sauerstoffflowmeter
Vakuumsauger
OP-Leuchten
Untersuchungsleuchten